Hintergrund anzeigen []

RFID Etiketten

Im Bereich des Etiketten- und Labeldrucks stellen RFID Etiketten die technologische Königsdisziplin dar. Durch die Erfassung und Verarbeitung elektromagnetische Wellen können größere und komplexere Informationsmengen transferiert werden, da die Größe des Etikettes nicht mehr limitierend wirkt. Ebenso ist die Technik nicht auf einen visuellen Kontakt ausgelegt, so dass Daten automatisch erfasst werden können. RFID Transponder lassen sich sehr kostengünstig herstellen und verarbeiten, so dass RFID Etiketten unternehmerisch hoch attraktiv sind. Am populärsten eingesetzt findet man die RFID Technologie im neuen Personalausweis und sämtlichen kontaktlosen Chipkarten, EC-Karten und sogar auf Geldscheinen. Auch die in Smartphones verwendete NFC Technologie ist eine Art der „radio frequency identification“ und wird durch die Frequenzbereiche „ultra high frequency“ und „high frequency“ ergänzt.

Ein weiterer großer Vorteil von RFID Etiketten sind mögliche Schnittstellen zu firmenspezifischen EDV-Systemen. Über eine spezielle Software, die auf dem jeweiligen Lesegerät installiert ist, werden die Produktinformationen durch eine RFID-Middleware in CRM oder ERP Datenbanken direkt übernommen. Das beim Lesen des Labels erzeugte elektromagnetische Wechselfeld versorgt zudem den RFID-Transponder mit ausreichend Strom, so dass bei fortlaufender Verwendung eine lange Haltbarkeit gewährleistet ist.

Für den Fall, dass im Rahmen des Erfassungsprozesses Störquellen oder größere Distanzen zwischen Lesegerät und RFID Etikett auftreten, kann das jeweilige System zusätzlich um verstärkende Transponder erweitert werden. Diese verfügen in der Regel über eine eigene Stromversorgung und dienen kabellosen Lesegeräten über gängige Schnittstellen, wie zum Beispiel Bluetooth, als Hub.

Für den Druck von RFID Etiketten empfehlen wir folgende Farbbänder

RFID Etiketten RFID Etiketten

Anwendungsbereiche von RFID Technologie in Unternehmen

Wie bereits dargestellt, sind die möglichen Anwendungsbereiche für RFID Etiketten mannigfaltig. Grundsätzlich lässt sich aber zusammenfassen, dass die optimale Anwendung dort stattfindet, wo Rohstoffe, Prozesse und Dienstleistungen in großem Umfang ineinander übergreifen.

Folgende Branchen profitieren dabei am häufigsten von RFID Etiketten:

  • Einzelhandel
  • Finanzen & Sicherheit
  • Automobil & Transport
  • Reise & Logistik
  • Bibliotheken & Verwaltungsapparate

Ein weiterer Faktor zu flächendeckenden Verwendung ist der Sicherheitsaspekt: Über Ausweisdokumente und Fahrkarten sind aktuell Reisetätigkeiten sehr leicht und in besonderen Fällen zudem transparent umzusetzen. Ein- und Ausreisen an Flughäfen können optimal nachvollzogen werden und über besondere Zeitkarten können Destinationen sowohl ihre Sehenswürdigkeiten als auch sonstige logistische und relevante Hot Spots vermarkten.

In Bibliotheken bilden Technik und Tradition eine ganz spezielle Schnittmenge. Traditionelle Printmedien müssen gelagert und katalogisiert werden, wobei die Kontrolle der Verfügbarkeit zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar und gegeben sein muss. Auf Grund der geschützten Verhältnisse in Bibliotheken kann die RFID-Technik in all ihren Facetten optimal eingesetzt werden – was im Anbetracht von durchschnittlich 8-stelligen Lagerbeständen nationaler Bibliotheken auch notwendig ist.

Zusammengefasst ergibt sich aus einer Studie von 2005 folgende grafische Übersicht*:

Grafik AnwendungsbereicheGrafik Anwendungsbereiche

*https://www.idtechex.com/research/articles/rfid_tag_sales_in_2005_how_many_and_where_00000398.asp

In Zeiten einer stetig steigenden Digitalisierung des Alltags sind den Anwendungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt und perspektivisch wird der Faktor „Smart Home“ besonders im Bereich der Privathaushalte ein weiterer entscheidender Markteilnehmer für die nächsten Jahre sein.

Formate und Material

Grundsätzlich können Funketiketten in ihrer Größe variiert und angepasst werden. Die kleinstmöglichen Transponder-Formate finden sich im Bereich der Human- und Veterinärmedizin und dienen in der Regel zum Speichern von Orts- und Patientendaten. Im Bereich des Etikettendrucks können die RFID-Transponder an die Kantenlängen der Etiketten angepasst werden. Für eine langlebige und vielfältige Nutzung ist darauf zu achten, dass die Transponder über eine zirkulare Polarisation verfügen.

Um in der Anwendung nationale und internationale gültige Normen zu erfüllen müssen die RFID Etiketten in der Regel laminiert werden. Diese gängige Veredelung dient in erster Linie dem Schutz der Transponder und des eingefassten Etiketten-Materials vor kritischen Feuchtigkeitseinwirkungen. Spezielle Werkstoffe erlauben zudem die Verwendung von Thermoetiketten in der Kombination mit Unterlagen aus störungsarmen Materialien wir Keramik oder Kunststoffen.

Druckservice bei GARREIS

Damit Sie bei den zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten von Anwendungsgebieten, Materialien und vor allem auch technischer Innovation den Überblick behalten, bieten wir Ihnen unseren ganz besonderen Druckservice an. Wir achten und leben eine exzellente Beratung, um aus allen Möglichkeiten die beste Verwendung von RFID-Etiketten zu ermitteln. Unsere hochwertige Hardware sowie hervorragend ausgebildete Mitarbeiter können sowohl zeit- als auch umsatzkritische Projekte effizient umsetzen und machen uns zu einem verlässlichen Partner für Ihren nachhaltigen Wachstum.

Wir sind stets für Sie erreichbar. Treten Sie einfach mit uns in Kontakt.

Bei uns können Sie Etiketten nicht online im Shop bestellen. Als Hersteller produzieren wir nur individuelle Haftetiketten, also Artikel und Produkte, die sich ganz genau Ihren Wünschen und Vorstellungen anpassen. Treten Sie für weitere Fragen gerne mit uns in Kontakt. Ob über unseren Shop, Newsletter, das Telefon oder unsere Facebook Seite: Gerne steht Ihnen unser Service Team Rede und Antwort - auch zu unseren AGB oder bei Fragen zu Lieferzeit und -kosten.