Hintergrund anzeigen []

Produktion

Etiketten und Farbbänder – just in time

Unsere Etikettenproduktion spielt ihre Vorteile in der Vielzahl der Maschinen für alle Anforderungen aus. Die Bandbreite reicht von Blanko- bis hin zu hochwertigen Flexo-, Buch- oder Siebdruck-Etiketten.

Der umfangreiche Maschinenpark garantiert immer eine kostengünstige und schnelle Produktion. Als Rohstoff verwenden wir nur Produkte der europäischen Marktführer.

Auch unsere Thermotransfer-Bänder stammen aus europäischer Fertigung. Eine große Auswahl an Standard-Artikeln liefern wir ab Lager. Darüber hinaus fertigen wir für Sie – ohne Zusatzkosten – jede Breite und Lauflänge speziell für Ihren Etikettendrucker.

Hochmoderne Schneidmaschinen ermöglichen schnelle Auftrags- und Formatwechsel. Das präzise Schneiden, bei hoher Geschwindigkeit in der laufenden Produktion, ist wichtiger Bestandteil der Qualität von Farbbändern.

Aufbau Farbband

Das Thermotransfer-Band (auch Thermotransferfolie, Farbband, Carbonband oder Ribbon genannt) ist für den Thermotransfer-Drucker ein unverzichtbares Verbrauchsmaterial sowie die Etiketten.

Es besteht grundsätzlich aus vier Schichten:

Die Basis bildet das Trägermaterial aus einem 3,5 bzw. 6 µ (tausendstel Millimeter) starken Polyesterfilm, welcher sich durch eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit, gute thermische Leitfähigkeit und eine sehr gute Temperatur-Widerstandsfähigkeit (Schmelzpunkt 263 °C) auszeichnet.

Auf der einen Seite des Polyesterfilms ist die Rückseitenbeschichtung (Backcoating) auf Silikonbasis aufgebracht, welche zum Schutz des Druckkopfes vor Reibungsschäden eine wichtige Komponente des Farbbandes darstellt.

Auf der anderen Seite ist die sogenannt Releaseschicht (zum besseren Ablösen der Farbe) sowie die eigentliche 2 bis 4 µ starke Farbschicht aufgetragen. Die Farbe wird aus feinstkörnigen Kohlepartikeln (Ruß) gewonnen und in Wachs bzw. Harz eingebunden.

Das Hauptunterscheidungsmerkmal bei Thermotransfer-Bändern ist die Qualität der Beschichtung. Es gibt drei Grundtypen von Thermotransfer-Bändern (Wachs, Wachs-Harz, Harz). Diese unterscheiden sich dann noch in Qualitäten für Flathead- oder Near-Edge-Drucker.

Konfektionierung Farbband

Die Herstellung der Thermotransfer-Bänder erfolgt zunächst entsprechend dem beschriebenen Aufbau in Form von sogenannten Jumbo-Rollen. Auf diesen befindet sich Folie mit mehreren Kilometern Lauflänge Folie und einer Breite von 60 bis 90 cm. In einem zweiten Schritt werden aus diesen Jumbo-Rollen die später verwendeten „kleinen” Thermotransfer-Rollen konfektioniert.Für die Konfektionierung der Bänder sind folgende Parameter zu berücksichtigen:

Bandqualität, Farbseite innen oder außen, Ausstattung des Farbbandkerns, Anfangs- und Abschaltband, Breite und Länge des Farbbandes.

Die Farbband-Qualität wird durch die Kombination des Druckertyps mit dem zu bedruckenden Material und die spätere Anwendung bestimmt. Die zu schneidende Breite ergibt sich aus dem Druckertyp und der zu bedruckenden Etikettenbreite. Das Farbband sollte dabei möglichst etwas breiter als das Etikett sein. Alle anderen Parameter werden ausschließlich durch das eingesetzte Druckermodell festgelegt.

Mögliche Gestaltung der verschiedenen Parameter:
Farbseite: innen oder außen
Anfangsband: = Leader, transparent oder silber
Abschaltband: = Trailer, transparent, silber oder ohne
Kern (Hülse): Pappe/Kunststoff, bündig/überstehend, Kerben (Nuten): ohne, mit 1 auf 1 Seite, mit je 1 auf beiden Seiten, mit 2 gegenüberliegenden auf 1 Seite,
Kern – Durchmesser: 1” ; ½”; 40 mm
angeklebter Zusatzkern