Hintergrund anzeigen []

Etiketten mit UL Zulassung / UL-Labels

Damit sichergestellt werden kann, dass ein Produkt den amerikanischen und kanadischen Sicherheitsanforderungen gerecht wird, gibt es das UL-Prüfzeichen (Underwriters Laboratories). Dieses Prüfzeichen attestiert, dass ein Produkt den Sicherheitsnormen entspricht und im amerikanischen und kanadischen Raum vertrieben werden darf. Dafür ist es erforderlich, dass unsere Firma eine UL-Zertifizierung hat. Die Etiketten dienen dazu das die individuelle Kennzeichnung ihrer Produkte allen Zulassungen entspricht.

Für den Druck von UL-Etiketten / UL-Labels empfehlen wir folgende Farbbänder

UL zertifizierte Etiketten UL zertifizierte Etiketten

Ebenfalls das eingesetzte Etikett, welches zur Produktkennzeichnung in Form von Typenschilder genutzt wird, muss inklusive seines Aufdrucks gemäß UL geprüft, freigegeben und zertifiziert sein. UL prüft diese Anforderung gemäß der amerikanischen Norm UL 969 sowie der kanadischen Norm CSA C22.2. No.0.015.15.
Nur technische Etiketten Typenschilder , die diese Prüfung bestanden haben, dürfen auch auf den betreffenden Produkten eingesetzt werden. Somit betrifft diese Regelung zahlreiche Branchen und Industriezweige (u. A. Maschinenbau und Elektrotechnik), welche ihre Produkte mit sicherheitsrelevanten Informationen wie Warnhinweisen, Anweisungen oder elektrischen Produktdaten versehen und kennzeichnen.

GARREIS UL-Zulassungen sind unter folgenden Produktkategorien bei UL registriert:

  • PGJI - 2/8: Component-Printing Material File-Nr. MH60640
  • PGDQ- 2/8: Marking and Labeling Systems Component File-Nr. MH60639
  • PGAA: Authorized Label Supplier File-Nr. LP5308

UL-Zulassung

Im Bereich UL gelistete Typenschilder werden verschiedene Anwendungsfelder für die Etiketten unterschieden. Diese sind in sogenannte Gruppen (files) unterteilt. Nur wenn ein Unternehmen auch in diesen Kategorien Materialien zugelassen hat und ein entsprechendes Zertifikat nachweisen kann, können auch Etiketten und die UL Typenschilder angeboten bzw. gefertigt werden. Mit dieser Zertifizierung sind wir seit 2015 offizieller Partner von UL. Für die Bedruckung ihrer Produkte bzw. individuelle Etiketten benötigen Sie zusätzlich die passenden Farbbänder .

Die wichtigsten Gruppen (files) haben wir nachfolgend aufgelistet und kurz für Sie beschrieben:

PGJI 2/8 (Printing Materials - Component):

Mit Etiketten aus der Zulassung PGJI 2/8 (2 steht für USA; 8 steht für Kanada) sind Endanwender völlig unabhängig und können blanko Etiketten oder auch teilweise vorgedruckte Etiketten selbstständig mit Thermotransferdruck versehen. Die dafür nötigen Thermotransfer-Folien müssen für das Material auch eine UL Zulassung haben.

Hierfür stehen unseren Kunden die GARREIS Eigenmarken GET.strong und GET.proof (Harz für Flat-Head Drucker) sowie die GET.extreme (Harz für Near-Edge Drucker) zur Verfügung.
Komplettiert wird das Angebot mit den Thermotransfer-Folie AXR7+ und AXR8 aus dem Hause ARMOR, welche wir auch anbieten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich vom Service über Typenschilder UL beraten.

Somit erhält der Endanwender das höchste Maß an Flexibilität und kann in seinem Tagesgeschäft auf unterschiedliche Gegebenheiten individuell reagieren!
Die Prüfergebnisse unserer gelisteten Materialien können im Online-Verzeichnis von UL unter http://database.ul.com/cgi-bin/XYV/template/LISEXT/1FRAME/index.html mit der UL-file Number MH60640 eingesehen werden.

PGDQ 2/8 (Marking and Labeling Systems - Component):

Mit Etiketten aus der Zulassung PGDG 2/8 (2 steht für USA; 8 steht für Kanada) erhalten Endanwender Etiketten, welche komplett fertig mit Thermotransferfolie bedruckt wurden und genauso im direkten Weg auf das entsprechende Produkt aufgebracht werden können. GARREIS nutzt für die Bedruckung der Etiketten nur Thermotransfer-Folien, welche von UL zugelassen wurden.

Somit erhält der Endanwender ein fertiges direkt zu verwendendes Etikett, welches nur noch aufgeklebt werden muss!

Die Prüfergebnisse unserer gelisteten Materialienkönnen im Online-Verzeichnis vonUL unter http://database.ul.com/cgi-bin/XYV/template/LISEXT/1FRAME/index.htmlmit der UL-file Number MH60639 einsehen.

PGAA (Authorized Label Supplier):

Das so genannte „Authorized Label Supplier Program” (kurz PGAA) berechtigt den Inhaber dieser Zulassung UL-Logos unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen und Normen zu produzieren und somit auf Etiketten aufzudrucken. Nur Inhaber dieser Listung dürfen auch UL-Logos auf Etiketten aufbringen. Alle anderen UL-Eintragungen wie z. B. PGDQ 2/8 oder PGJI 2/8 berechtigen den Produzenten, nur UL-konforme Etiketten herzustellen (ohne Logo).

TEOU 2+8 (Repackaged Reconized Components):

Die UL Zulassung TEOU berechtigt lediglich das Stanzen und Umpacken der Haftmaterialien und nicht das Bedrucken von Etiketten ! Das Bedrucken dieser Labels durch eine Druckerei ist nicht gestattet und würde die Konformität aufheben.

Informationen

Für die technische und individuelle Beratung über das Etikettenmaterial und die richtigen Komponenten dazu stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Gerne informieren wir Sie zum Thema UL Schilder und UL Label . Nehmen Sie mit unserem Unternehmen Kontakt auf. Unser Service wird Sie zum Thema Farbbänder und technische Vorteile unserer Produkte gerne beraten.