Hintergrund anzeigen []

Haftetiketten selbstklebend

Selbstklebende Etiketten sind normale Klebeetiketten. Sie bestehen aus einem Trägermaterial, auf das eine Klebstoffschicht aufgetragen wird. Über der Klebstoffschicht befindet sich das sog. Obermaterial.

In der Praxis unterscheiden sich selbstklebende Etiketten durch unterschiedlichen Klebstoffe und unterschiedliche Obermaterialien. Als Klebstoff kommt z.B. permanent haftender Kleber zum Einsatz. Oder ein leicht ablösbarer Kleber, wodurch das Etikett wieder entfernt werden kann, ohne Klebe- und Materialrückstände zu hinterlassen.

Neben diesen groben Einteilungen gibt es aber auch spezielle Klebstoffe für spezielle Anforderungen. So kann ein Etikett mit Tiefkühlkleber auch bei sehr tiefen Temperaturen noch haften.

Beim Obermaterial unterscheidet man grob zwischen Papier und Folienmaterialien. Papieretiketten bestehen entweder aus normalem Papier, das später mit im Thermotransfer-Verfahren bedruckt wird. Oder aus Thermomaterial. Dieses kann nur mit speziellen Thermodruckern bedruckt werden.

In der Praxis gibt es unzählige Papiermaterialien. Glänzende Etiketten, matte Etiketten. Lassen sie sich hier beraten. Bei Folienmaterialien sieht es nicht anders aus. Neben Standardfolien aus PE und PVC können Folienetiketten heute auch komplexe Sicherheitsanforderungen erfüllen und als Sicherheitsetiketten eingesetzt werden.