Hintergrund anzeigen []

Laufrichtung der Etiketten

Im Zusammenhang mit Papier (Etiketten) beschreibt die Laufrichtung im Rahmen der industriellen Papierherstellung die Anordnung der Zellstofffasern im fertigen Produkt.
Während der Papierherstellung schwimmen die Fasern frei, um sich dann parallel zur Produktionsrichtung der Papierbahn einzuordnen. Im fertigen Zustand lässt sich das Papier daher in der einen Richtung, nämlich „mit der Faser“, leichter biegen als gegen die Faserrichtung.