Hintergrund anzeigen []

Etiketten in der Chemie-Branche

Eine besondere Branche benötigt besondere Etiketten. Besonders definieren wir bei Garreis wie folgt: Nur Etiketten, die mit hochmodernen Spezialmaterialien gefertigt werden, können unseren Anspruch an verlässliche Qualität erfüllen. Bei uns finden Sie ein umfangreiches Sortiment an Papieretiketten, Klebeetiketten und vielen weiteren Etiketten, die, wie beispielsweise unsere Gefahrgutetiketten, spezielle Lösungen für die Chemie-Branche bieten. Individualisierung ist uns übrigens bei all unseren Etiketten ausgesprochen wichtig. Treten Sie bei Wünschen gerne jederzeit mit uns in Kontakt. Entsprechend Ihren Vorstellungen und Anforderungen stellen wir auch bei unseren Etiketten für die Chemie-Branche die entsprechenden Obermaterialien und Kleber stimmig zusammen.

Nachstehend präsentieren wir Ihnen einige unseren Etiketten für die Chemie-Branche. Von B wie „Barcode Etiketten“ bis Z wie „Zebra Etiketten“ haben wir sicherlich auch für Ihr Unternehmen die richtigen Etiketten im Angebot. Und selbst wenn Sie nicht fündig werden sollten, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Gemeinsam finden wir die individuelle Realisierung Ihrer Wünsche.

Unsere Barcode Etiketten dienen regelmäßig der Identifizierung und Rückverfolgung von Waren und Gütern. Die Möglichkeiten im Bereich der Barcode-Etiketten ist sehr groß, was sich bereits an der Auswahl der Grundmaterialien zeigt. Ob Polyethylen, Thermo-Eco oder Polyester: Bei kurzlebigen Anwendungen kommt sehr häufig das Thermodirektdruckverfahren auf Thermopapier zum Einsatz, wohingegen sich Papiere und Folienmaterialien besser eignen, wenn eine dauerhafte Anwendung der Etiketten angestrebt wird. Ähnlich wie Barcode-Etiketten kann man Industrieetiketten überall dort finden, wo Produkte gekauft, gelagert oder verschickt werden. Da allerdings Industrieetiketten meist direkt auf dem Produkt eingesetzt werden und daneben oft höheren Belastungen ausgesetzt sind, müssen sich die Materialien an diese konkreten Umstände orientieren. Die Etiketten bestehen deshalb meist aus Kunststoffmaterialien. Solche Folien- oder Kunststoffetiketten bestehen meist aus Polyethylen, Polypropylen und Polyester – und je nach Bedarf gilt: Individuelle Verarbeitung sichert Ihnen hier haargenaue Ergebnisse entsprechend Ihren Anforderungen. Die hohe Bedeutung der verwendeten Kleber wird daneben bei Industrieetiketten besonders deutlich. Durch verschiedene Klebstoffe von „ablösbar“ über „permanent haftend“ bis „extrem stark haftend“ haben wir auch hier alle Möglichkeiten zur zielgenauen Individualisierung. Der verwendete Klebstoff spielt natürlich auch bei wetterfesten Etiketten eine große Rolle. Wir verkaufen wetterfeste Etiketten insbesondere an Kunden aus der Chemie-Branche und die jeweiligen Etiketten können hier als Laser-Etiketten, Endlosmaterial gefaltet oder Rollen-Etiketten geliefert werden. Besondere Bedeutung findet in der Chemie-Branche vor allem die Tatsache, dass sich wetterfeste Etiketten nicht nur für extreme Wetterbedingungen eignen: Sie sind gleichsam resistent gegen Feuchtigkeit, große Hitze und extreme Kälte. Ein kurzes Beispiel: Unsere PP-Folien (Polypropylen) trotzen mit Leichtigkeit Temperaturen zwischen -15°C und +80°C und sind zudem äußerst reißfest.

Wir wissen also: Die Chemie-Branche erfordert besondere Lösungen. Und wir finden zusammen mit Ihnen garantiert das beste Resultat. Bei allen Fragen zu Etiketten in der Chemie-Branche stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!